Küllstedter Kirche wird saniert: Glocken verlassen Glockenturm

Aktuelles

Momentan gilt die Sanierung der Kirche in Küllstedt als kleine Sensation. Neben den Arbeiten an der Kirche “St. Georg und Juliana”, die als weniger spektakulär wahrgenommen werden, ereignete sich gestern, am 28. August 2013, die Bergung der Glocken aus dem Glockenturm. Diese zog einige Schaulustige in ihren Bann.

Es handelt sich um eine Zentimeterarbeit, die Glocken aus dem Kirchtum heil herauszuholen und mit größter Vorsicht wieder abzusetzen.

Den Mitarbeitern der Firma Bennert, die die Aktion durchführten, verlangte es viel Konzentration, Geduld und Vorausplanung ab, alles genau zu planen und durchzuführen.

Nur eine der drei Glocken, die 1,3 Tonnen schwere Bronze-Glocke kehrt auch wieder in den Turm zurück. Die etwa 2,7 Tonnen schweren Stahl-Guss-Glocken werden hingegen ersetzt.

Dabei zählen sie erst wenige Jahre, da die alten Glocken der Gemeinde für Rüstungszwecke während des Zweiten Weltkriegs eingeschmolzen worden waren und die Lebensdauer einer Glocke etwa 80 Jahre beträgt.

Die neuen Glocken jedenfalls werden am Sonntag, den 8. September, im Rahmen der Küllstedter Kirmes, um 9:30 Uhr eingeweiht.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply


− eins = 4